News_aus_Akalanis

Bischof Markus Büchel macht Ferien – bei Jungwacht Blauring

20.07.2018

Solidarität wird im Kantonslager grossgeschrieben

Was braucht es, damit ein Bischof seine Ferien unterbricht? Ein Zeltlager mit 2'000 Kindern und Jugendlichen, die sich für Solidarität einsetzen.

Es war bunt, laut und fröhlich. Am Donnerstagabend kamen auf dem Hauptlagerplatz in Balgach alle Teilnehmenden des Kantonslagers 2018 von Jungwacht Blauring SG/AI/AR/GL zusammen, um ein weiteres Stück der Geschichte der «geheimnisvollen Welt von Akalanis» zu erfahren. Für einmal war ein spezieller Gast dabei: Bischof Markus Büchel, der für den Besuch sogar seine Sommerferien unterbrach.

Das Kantonslager 2018 (kurz Kala '18) ist ein Zeltlager von Jungwacht Blauring SG/AI/AR/GL. Rund 2'000 Kinder und Jugendliche leben eine Woche Schlafsack an Schlafsack. Allen ist klar: So ein Lager funktioniert nur, wenn man solidarisch ist und Kompromisse eingehen kann.

Vor der versammelten Kinderschar lobte Bischof Markus die Kinder dafür, dass sie im Lager diese Werte der Gerechtigkeit und Toleranz bewiesen hatten. In einer kurzen Ansprache inmitten des grossen Motto-Theaters ging er auf das Thema Freundschaft ein. Die Kernaussage: Wahren Freunden geht es dann gut, wenn es auch ihrem Gegenüber gut geht.

Als ehemaliger Pfadfinder weiss Markus – wie er von allen genannt werden will – welches Engagement hinter einem solchen Grossanlass steckt. Beim Besuch der farbenfrohen Welt von Akalanis lobte er die vorbildliche Organisation zum Wohl der Jugend: «Was hier ehrenamtlich geleistet wird, ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft.»

Lange Jubla-Tradition

Dass christliche Werte wie Gerechtigkeit und Toleranz in Jungwacht Blauring aktiv gelebt werden, kommt nicht von ungefähr: Der Kinder- und Jugendverband hat seine Wurzeln in der katholischen Kirche und ist offen für alle, unabhängig von Fähigkeiten, Herkunft oder Religion. So sind «Glauben leben» und «zusammen sein» zwei der fünf Verbandsgrundsätze, die z. B. in Tischritualen, beim Singen am Lagerfeuer und bei bewusst besinnlichen Momenten für Kinder zugänglich gemacht werden. 

Ermöglicht wird das Kantonslager durch zahlreiche Sponsoren wie die St.Galler Kantonalbank AG und das Migros Kulturprozent.    

St Galler Kantonalbank